WKC - NEWS

  • 12Mai

    DREI-LÄNDER-CUP 2018

  • 02Jun

    WKC + ICO Trainingstag in NÜRTINGEN

    Die WKC Germany veranstaltet am Samstag, den 02.06.2018 einen Trainingstag in allen Disziplinen und Altersklassen in Nürtingen, gemeinsam mit der ICO Germany. Dieser Trainingstag ist gleichzeitig ein Pflichtlehrgang für unseren Nationalkader und diesjährigen WM Qualifikanten.

     

    Die Ausschreibung findet ihr unter diesem Artikel als Download. Ein unentschuldigtes Fernbleiben führt automatisch zum Ausschluss aus dem Nationalkader! Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung. Für Rückfragen stehen wir euch gerne jederzeit zur Verfügung.

     

     

  • 15Apr
     

    TRAININGSTAG MIT TEILNEHMERREKORD

    1. KADERLEHRGANG MIT TEILNEHMERREKORD
     
     
    Beim ersten Kadertraining / Trainingstag in diesem Jahr, in allen Disziplinen und Altersstufen, konnten wir 109 Teilnehmer zählen. Obwohl der Lehrgang auf einen Sonntag angesetzt war, fanden unsere Mitglieder und Freunde aus ganz Deutschland den Weg nach Neuwied. Gerade unser Formen-Kader wächst stetig und die Bundestrainer Kayhan Gülmez, Stefan Doersch und Ioannis Kirillu arbeiteten mit ihren Schützlingen sehr zielorientiert und professionell, nicht nur bei den unterschiedlichen Formen und Gruppenanalysen, sondern gerade auch im theoretischen Bereich. Auch im Leichtkontakt und Pointfighting zeigten unsere Teilnehmer gute Leistungen, während sich die Bundestrainer entsprechende Notizen für die kommenden Lehrgänge machten. Erstmals wurden auch hier theoretische Unterrichtseinheiten vorgegeben, die hier allerdings noch nicht in vollem Umfang genutzt wurden. Diese Selbstkritik ist auch bei der großen Teilnehmerzahl angebracht und wird bei den kommenden Kadertreffen entsprechend verändert. Die genaue Ausarbeitung obliegt den Bundestrainern der jeweiligen Disziplin. Im praktischen Teil wurde ausschließlich und über 3 Stunden nur gekämpft, bewusst wurden diesmal technische Einheiten weggelassen, um sich von jedem einzelnen Teilnehmer über einen längeren Zeitraum und mit wechselnden Partnern, ein Bild machen zu können. Denn erst über mehrere Stunden, kann man wirklich die Entwicklungsstufe, Stärken und Schwächen sowie die Techniken / Taktiken und deren Anwendung und Umsetzung im Kampf erst gut und differenziert einschätzen. 
     
    In diesem Jahr wird die WKC Germany einen guten und leistungsstarken Kader in allen Altersstufen für die WM stellen können. Neben dem gut aufgestellten Formenkader um die Freestyler von Hans Kautz, Stefan Doersch und Kim Brüning wird Kayhan Gülmez mit seinen Schützlingen im Softstyle wieder um Titel und Podiumsplätze kämpfen, Romano Krause und Ioannis Kirillu bilden die Teams im Hard- und Koreanstyle. Der Leichtkontakt-Kader wird 2018 alleine 40 Teilnehmer zählen, so unsere Bundestrainerin Svenja Reimers - hier u. a. wieder mit den starken Fightern von Tatami-Art Hannover. Die White Dragons oder die KSS Baars aus Lübeck, die KSS Schwäbisch Hall von unserem Bundestrainer Andreas Fischer aber auch die starken jugendlichen Kämpfer des Taunusfighters e.V., die schon bei den Qualifikations-Turnieren und eben auch beim Lehrgang überzeugen konnten. Im Pointfighting geht diesmal z. B. auch Emilia Tischer vom KSZ Hanewald an den Start oder auch Steffen Hahn vom Team Nordseefighter, der bei der letzten WM Teilnahme immerhin Bronze gewann. Verstärkt wird unser Team von Mitgliedern der ICO Germany. Die Auswahl stellen unsere erfahrenen Bundestrainer Jens Borucki und Holger Volz zusammen.
     
    Was wohl einmalig ihm Rahmen einer Kooperation sein wird, natürlich werden auch hier alle Vorgaben seitens der jeweiligen Verbände schon vorab erfüllt. Das Niveau in der WKC World gehört gerade im Pointfighting zu dem höchsten überhaupt in den verschiedenen Kickbox-Verbänden - und dem möchte sich unser Kooperationspartner und Freund Winfried Raithel mit seinem Team gerne stellen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Teamfights. Der 2. Lehrgang findet am 02.06.2018 in Nürtingen zusammen mit Roland Conar und Martin Kilgus als Referenten statt.
  • 5Bilder

    TRAININGSTAG IN NEUWIED

    Klicken Sie auf das Bild, um alle Bilder zu sehen.

  • 29Mrz

    KWON JUGENDTEAM - MIT INTERNATIONALEM ERFOLG

    KWON Jugendteam auf WAKO World-Cups erfolgreich.

     

    Unser KWON Jugendteam konnte bei den kürzlich in Amsterdam stattfindenden Dutch Open eine Silbermedaille gewinnen. Dawid Gawenda gewann in der Vorrunde gegen Jack Buckley vom SAS Team, einem sehr starken englischen Kämpfer. Im Viertelfinale traf Dawid dann auf Nils Grootherder, einem deutschen Mitglied der WAKO Nationalmannschaft. Hier setzte sich in zwei spannenden Runden und einem technisch anspruchsvollem Fight unser KWON-Kämpfer souverän durch und zog verdient ins Halbfinale ein. Hier wartete Ali Ari, ein Kämpfer vom CRCA Lopez Team. Gerade in der ersten Runde drehte Dawid ungemein auf und erarbeitete sich mit seinen schnellen Handtechniken und präzisen Kicks einen Punktevorsprung, den Ali nicht mehr aufholen konnte. Endstand 13:9 für unseren KWON-Fighter. Der Finaleinzug bei einem WAKO World-Cup gehört zu den bisher größten Erfolgen für Dawid und beweist einmal mehr, dass mit ihm die Auswahl unserer Mitglieder des Jugendteams richtig war.

     

    Das Finale bestritt Dawid gegen Ivan Aleksandrov aus Bulgarien. Dieser gewann zuletzt die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft der WAKO und stand schon häufiger auf dem Podest. Dawid begann sehr stark und lag nach der ersten Runde mit nur einem Punkt zurück. In der zweiten Runde konnte der Bulgare sich auch nicht sehr viel weiter absetzen, der Kampf blieb bis kurz vor Schluss ausgeglichen. Ein sehr starker Auftritt unseres Teammitglieds, den der Bulgare knapp, aber natürlich auch verdient für sich entscheiden konnte. Ralf Kleff, Coach des KWON Teams bei diesem Event kann zu recht stolz auf seinen Schützling sein und für Dawid war der Platz auf dem Podium bei dieser Top-Besetzung im Pool der verdiente Lohn für seinen starken Auftritt. Ralf rundete nach Siegen über Norwegen, Deutschland und Italien mit dem Gewinn der Bronzemedaille in seiner Klasse den Erfolg des KWON Jugendteams ab. Ein wirklich verdienter Erfolg unserer jungen Kämpfer, da einige Mitglieder schon nicht in Dublin dabei sein konnten.

     

    Sophie Keita, vom Team Samonte gewann in den Vorrunden unter anderem gegen eine Britin, musste sich aber im Viertelfinale der Junioren-Weltmeisterin und späteren Gewinnerin dieser Klasse aus Italien geschlagen geben, Gabriel Engraf konnte krankheitsbedingt leider nicht mehr antreten. Anfang März bei den Irish Open, dem größten Turnier in Europa, konnte unser Team gleich drei Podiumsplätze gewinnen. Allerdings wurde dieser Event so stark vom Wetter beeinflusst, dass zahlreiche Mitglieder unseres Teams nicht anreisen konnten. Mehrere 1000 Flüge sind wegen der ungewöhnlich heftigen Schneestürme über den britischen Inseln ausgefallen und der Flughafen von Dublin wurde über zwei Tage komplett gesperrt. So haben zahlreiche Teilnehmer aus ganz Europa bereits ihren Kampf am Flughafen verloren. Die Pools waren aber beim größten Turnier in Europa trotzdem stark besetzt, Rebecca Anderson, unsere 16 jährige Newcomerin startete erstmals bei den Damen in der Farbgurtklasse -65 Kg und erkämpfte sich hier nach starken Kämpfen die Silbermedaille.

     

    In ihrer zweiten Klasse +65 Kg gewann Rebecca Bronze, sie unterlag im Halbfinale der späteren Siegerin aus Italien. Sophie Keita gewann ihren ersten Kampf gegen eine Griechin und musste sich im zweiten Vorrundenfight einer Britin geschlagen geben. Sophie startete aber auch noch bei den Formen im Freestylebereich mit Musik. Unser jüngstes Teammitglied gewann hier überraschend aber verdient die Bronzemedaille und sicherte sich somit ihren bisher größten Erfolg bei einem internationalem WAKO Turnier. Es ist zudem die wohl erste und einzige Medaille unseres Jugendteams – die nicht in der Disziplin Pointfighting gewonnen wurde. Durch die wetterbedingten Ausfälle war ein Teamstart leider unmöglich. Marlon Schütze verteidigte erfolgreich seine Titel beim WFMC Verband, Alisha Omeragic qualifizierte sich vorzeitig für die WM der WKU, nach ihren Siegen bei der Württembergischen Meisterschaft. Die nächsten Auftritte des KWON Jugendteams sind die Teilnahmen bei der IDM in Simmern sowie der Start beim KWON-Cup in Köln.

     

    Wir bedanken uns für die großzügige Förderung des Teams durch unseren Sponsor, Herrn Edmund Schramm, dem Chef der Firma KWON KG, ohne dem eine Teilnahme des Teams bei den Turnieren in Irland oder den Niederlanden gar nicht möglich wäre. Eine gezielte Förderung jugendlicher Talente sind jedenfalls der richtige Weg, unsere deutschen Nachwuchskämpfer auf internationalen Events zu präsentieren und mit ihren bisherigen Erfolgen zeigen die Mitglieder selbst auch eindrucksvoll, dass sie im letzten Jahr zu Recht ausgewählt wurden und somit Teil des Jugendteams von KWON zu sein.

     

  • 29Apr

    WKC - FRANKREICH

  • 07Jul

    SÜDDEUTSCHE MEISTERSCHAFT 2018

     

     

  • 17Nov

    GERMAN MEDAL CHALLENGE 2018

Termine