WKC - NEWS

  • 17Nov

    GERMAN MEDAL CHALLENGE 2018

  • 02Sep
     

    DAN-PRÜFUNG IN FRANKFURT AM MAIN

    DAN-Prüfung der Verbände ICO und WKC

     

    Am vergangenen Wochenende haben die ICO Germany zusammen mit dem WKC Verband ihre erste gemeinsame DAN Prüfung in Frankfurt am Main abgehalten. Im Vorfeld fand unser neues Konzept bereits viel Zuspruch unter den Sportlern.

     

    Neben einer Erweiterung von fachlicher Referenz zur Prüfungsabnahme in den eingesetzten Kommissionen bei unterschiedlichen Stilrichtungen und traditionellen Disziplinen, ist es gerade für die Sportler eine zusätzliche Erweiterung und Akzeptanz, wenn eine DAN Graduierung gleich von zwei Verbänden abgenommen und dem entsprechend auch akzeptiert werden. Hier werden seitens der WKC und ICO in Deutschland sogar gemeinsame Urkunden gefertigt! Hier ist der neue Weg mit Sicherheit auch der richtige Weg, um Manipulationen bei DAN-Graduierungen – z. B. bei der Nichteinhaltung von Wartezeiten – gänzlich auszuschließen und einem Anspruch – nämlich den eines DAN-Trägers auch vollumfänglich gerecht zu werden.

     

    Wir gratulieren dem mehrmaligen US-Open Sieger und Weltmeister Jannik Jakobs zum 2. DAN im traditionellen Shotokan-Karate nach einer hervorragenden Prüfung genauso wie unserem Doppelweltmeister Adrian Gegg aus Offenburg. Beide mussten in ihrer mehrstündigen Prüfung verschiedene theoretische Teile absolvieren – Basis war hier die vorangegangene, umfangreiche schriftliche Ausarbeitung beider Probanden auf 12-15 Seiten. Erst dann konnten die Probanden ihren praktischen Teil absolvieren. Hier wurde Wert auf die Ausführungen der Techniken am Sandsack, den verschiedenen Kombinationen an Schlagpolstern mit Partner bis zum Sparring in den verschiedenen Disziplinen geprüft.

     

    Die Selbstverteidigung mit ihren rechtlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen wurde genauso thematisiert und bewertet wie die Trainertätigkeiten im Vorfeld. Auch der Bruchtest mit gut 4 cm starken Brettern stellte eine große Herausforderung dar, die von beiden Probanden exzellent absolviert wurde. Leider musste Milos Regeljac seine Prüfung zur Anerkennung und Übernahme eines Jugend-Schwarzgurtes ohne Fremdeinwirkung nach guter Leistung verletzungsbedingt abbrechen. Wir wünschen ihm gute Besserung, er bekommt seine 2. Chance bei der nächsten DAN-Prüfung im kommenden Jahr. Herzlichen Glückwunsch an Adrian Gegg zum verdienten 2. DAN im Kickboxen und Jannik Jakobs zum verdienten 2. DAN im Karate!

     

    Vielen Dank an die SKF Akademie Frankfurt für die Erlaubnis zur Nutzung ihrer Trainingsräume und an Lars Leonhardt aus Gießen für seine Unterstützung als Beisitzer zur DAN Prüfung.

     

     

  • 14Jul
     

    KADERTRAINING IN LÜBECK

    Vergangenes Wochenende richtete der Budokan e.V. von unserer Bundestrainerin Svenja Reimers den 3. Trainingstag aus. Trotz der andauernden oder beginnenden Ferien in 14 von 16 Bundesländern fanden über 40 Sportler den Weg auf die Matten nach Lübeck. Die Einheiten im Leichtkontakt leiteten unsere Bundestrainer Manfred Boyd-Carta und Svenja Reimers. Beide mehrmalige Weltmeister und natürlich auch sehr erfahrene Trainer.
     
    In ihren Einheiten wurde auf höchstem Niveau gerade die seitliche Ausrichtung im Wettkampf trainiert, denn in den letzten Jahren wurde das Leichtkontakt auf den internationalen Wettkämpfen, doch sehr durch das Pointfighting beeinflusst und schnelle Side-, Doppel-, oder Drehkicks gehören heute schon zum festen Bild auf den verschiedenen Groß-Turnieren. Ohne starke, beidseitig technische Grundlagen, kann man international keine großen Erfolge mehr erzielen.
     
    Das Pointfighting wurde von unseren Bundestrainern Jens Borucki und Holger Volz geleitet. Hier wurde in der ersten Trainingsphase das Offensiv-, in der zweiten Phase das Defensivverhalten, neben den taktischen Ausrichtungen trainiert. In der Qualifikation und den letzten Lehrgängen zeichnete sich hier bereits ein sehr hohes Leistungspotenzial ab, so dass Deutschland endlich auch in der Herrenklasse 18-34 Jahre eine echte Konkurrenz stellen kann.
     
    Hier haben sich einige Kämpfer bereits in Top-Form präsentiert, die bei dem hohem Niveau innerhalb der WKC Weltmeisterschaften durchaus Titel-, und Medaillenchancen haben. Den Formenbereich deckte unser Bundestrainer Ioannis Kirillu ab. Ioannis gehört zu den erfolgreichsten WKC Trainern in dieser Disziplin, er konnte schon 2010 bei der WM in Spanien und später 2012 in Kanada WM Medaillen mit seinen Schützlingen gewinnen.
     
    Wir bedanken uns bei dem Geburtstagkind Svenja Reimers und ihrem Team für die tolle Ausrichtung des Lehrgangs sowie bei Manfred Boyd, Ioannis Kirillu, Jens Borucki, Holger Volz, Tjorben Kasch, Phillip Stockfleth, Lars Leonhardt, Romano Krause, Horst Steinweg und Dirk Sommer für ihre Unterstützung und wünschen allen WKC Mitgliedern und Freunden eine schöne Sommerpause! Unsere Geschäftsstelle ist bis einschließlich 12.08.2018 geschlossen...
     
     
  • 25Mai

    Mitteilung des Verbandes

    Werte Mitglieder und Freunde
     
     
    Aus gegebenen Anlass möchte ich euch Mitteilen, dass ich als verantwortlicher Präsident kürzlich leider zivil- und strafrechtliche Schritte gegen die Inhaber zweier Kampfsportschulen und ehemalige Mitglieder des WKC Germany Verbandes einleiten musste. Diese wurden Anfang der Woche wegen ihrem andauerndem und verbandsschädlichem Verhaltens, wie beispielsweise gezielte Angriffe oder Falschmeldungen in den sozialen Netzwerken gegenüber unseren Bundestrainen und mich selbst betreffend - aus der WKC Germany ausgeschlossen.
     
    Offensichtlich sind theatralische oder inszenierte Abgänge bei einigen Kampfsportlern und Schulleitern wohl unumgänglich, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen oder sich in die Rolle des Opfers zu bringen. Aber jetzt sollte nach dem Ausschluss und den eingeleiteten Maßnahmen auch schnell wieder Ruhe einkehren. Geprüft wird derzeit die Einleitung von rechtlichen Maßnahmen gegenüber den Eltern einer Schülerin dieser betreffenden Schulen - da hier auf der Facebookseite des Kindes sogar gezielte Falschmeldungen verbreitet werden.
     
    Wer beispielsweise bewusst und gleich mehrfach gefälschte Profile bei Facebook von Funktionären unseres Verbandes erstellt um sich damit nicht nur positive Bewertungen zu verschaffen sondern auch hier versucht, ganz gezielt die betreffenden Personen zu schädigen - der handelt in meinen Augen schon mit einer so kriminellen Energie, dass hier nur zivil- und strafrechtliche Schritte sowie der Weg an die Öffentlichkeit von meiner Seite her erfolgen konnte. Allerdings werde ich zu den eingeleiteten Maßnahmen sowie deren späteren Ergebnisse keine Stellung beziehen.
     
    Die WKC Germany wird auch weiterhin Trainer und Schulleiter ausschließen, die nachweislich bei DAN Prüfungen manipulieren oder probieren, ohne gültige Pässe an unseren Turnieren teilzunehmen, unsere Urkunden fälschen, versuchen sich durch falsche Angaben DAN Graduierungen zu erschleichen oder Pässe und Sichtmarken unerlaubt an Dritte veräußern. Traurig genug, dass hier sogar trotz Vorlage der Sachverhalte und Beweise von den Verantwortlichen anderer Verbände ein von uns entzogener 8. DAN Grad - wenige Monate später wieder durch diese Organisationen verliehen wurde.
     
    Wirtschaftliche Interessen stehen moralischen Werten schon seit langem gegenüber - und eben höher im Kurs, so dass natürlich jeder Verband an der Maximierung der eigenen Mitgliederzahlen interessiert ist. Wir werden jedenfalls unseren Kurs nicht ändern, unsere Mitglieder und selbst unsere Bundestrainer können in jedem Verband kämpfen und natürlich auch in deren National-Teams im Kader stehen. Wir werden niemals Champions-Gürtel in Amateurklassen einführen - bei uns wird es kein "Kick-Light" geben - oder Prüfungen über den 3. DAN hinaus - und zu einer WM Teilnahme wird immer eine notwendige Qualifikation Voraussetzung bleiben...
     
     
    WKC Germany

Termine